Besuchen Sie uns: Sremskih Boraca 2E, Belgrad, Zemun - Serbien

Wie gefährlich ist selbständiger Drogenentzug?

Selbständiger Drogenentzug - Klinik zur Behandlung von Abhängigkeitserkrankungen Dr. Vorobjev

Dezember 26, 2019

Rauschgift verändert grundsätzlich das Leben einer Person und vernichtet alle Hoffnungen, Wünsche und Pläne. Obwohl der Rauschgiftsüchtige die Folgen seines Konsums am meisten spürt, können seine Mitbewohner der Qual, die Rauschgift mit sich bringt, nicht entgehen. Dennoch ist es oft nicht möglich, mit der Einnahme psychoaktiver Substanzen aufzuhören. Wie gefährlich ist ein selbständiger Drogenentzug und ist das der Weg, der zum gesunden Leben führt?

Alle Narkotika stellen toxische Substanzen dar, die mit der Zeit zum kompletten Verfall des Körpers führen. Manche Rauschgiftmittel sind natürlich gefährlicher als andere, so dass die Folgen bald nach der ersten Einnahme zu spüren sind. In seltenen Fällen können sogar ein paar Monate vergehen, bis die Zeichen des Verfalls offensichtlich werden.

Die Behandlung in einer spezialisierten Einrichtung ist in solchen Fällen die sicherste mögliche Lösung. Aus Angst vor Unbekanntem entscheiden sich jedoch leider viele, den Entzug selbständig zu Hause durchzuführen. Diese Versuche enden meistens erfolglos und es besteht auch die Gefahr vor Komplikationen, die während der Detoxikation entstehen können.

Selbständiger Drogenentzug kann lebensgefährlich sein

Schlagartiges Absetzen der Drogen und Beseitigung toxischer Substanzen aus dem Körper stellt für den Organismus einen wahren Schock dar. Selbständige Detoxikation führt den Körper zu kompletter Erschöpfung und Müdigkeit. Somit ist Drogenentzug, der nicht unter strikter Aufsicht von Ärzten vorgenommen wird, mit großem Risiko behaftet.

Komplikationen, die durch diese schlagartigen Änderungen entstehen können, umfassen folgendes:

  • Atemprobleme
  • Herzanfall
  • Krämpfe
  • Schmerzen in Muskeln und Knochen
  • Schlaflosigkeit
  • Herzrhythmusstörungen

In Abhängigkeit von dem physischen Zustand der betroffenen Person und dem Grad der Abhängigkeit, kann die Ernsthaftigkeit der Symptome variieren. Um die Qual zu unterbrechen, die einen selbständigen Drogenentzug begleitet, beschließen viele, das Narkotikum, das zu all den Problemen geführt hat, wieder zu nehmen. So werden sie erneut in den Kreis schlechter Gewohnheiten hineingezerrt, aus dem es keinen Ausweg gibt.

Viele Rauschgiftsüchtige versuchen, die Rettung in der Einnahme von Arzneimitteln zu finden, um die Krisensymptome zu lindern. Ohne eine kompetente fachliche Beratung des medizinischen Personals wird oft mit Dosen übertrieben oder es werden gefährliche Medikamentenkombinationen eingenommen, die im Körper zu einer potentiell tödlichen Verbindung führen.

Auch ohne tödlichen Ausgang können Folgen, die während einer nicht entsprechenden Entgiftung entstehen, langfristig sein. Die Flucht vor der Realität und Einnahme neuer Dosen scheinen so die einzige mögliche Lösung zu sein. Statt das Problem zu lösen, setzen sich Menschen einem noch größeren Risiko für ernsthafte Erkrankungen aus.

Entzug in der Klinik ist die richtige Wahl

Mit Ratschlägen von Fachleuten und Anwendung modernster Methoden und Therapien ist der Weg zur Heilung viel einfacher. Mithilfe entsprechender Arzneimittel wird nach Abschluss der Diagnostik die Erholung des Körpers bedeutend beschleunigt. Und was am wichtigsten ist, Schmerzsymptome und andere Komplikationen werden im Entgiftungsprozess vollkommen beseitigt.

An der Klinik Dr. Vorobjev, verwenden wir ausschließlich die effizientesten erfolgsversprechenden Behandlungsmetoden. Im Unterschied zum selbständigen Drogenentzug beseitigt das Verfahren der ultraschnellen Entgiftung die Spuren von allen Narkotika aus dem Körper in kürzest möglicher Frist. Das Verfahren alleine dauert nur ein paar Stunden und der Patient verbringt diese Zeit im Traumzustand. Und was noch wichtiger ist, er spürt während dessen keine Schmerzen oder andere Zeichen von Verlegenheit.

Nach Beendigung der Entgiftungsbehandlung ist das Rauschgift aus dem Körper beseitigt und die Patienten spüren einen Schub positiver Energie und Stimmung. Der Entgiftungsprozess stellt nur den ersten, jedoch äußerst wichtigen Schritt zur endgültigen Heilung dar. Wird dieses Verfahren auf die richtige Art und Weise durchgeführt, wachsen die Chancen für eine endgültige Erholung enorm.

Veröffentlicht am Dezember 26, 2019
durch das Team der  Dr. Vorobiev-Klinik

Soziales Teilen:
Previous ArticleNext Article

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Behandlung kann auch von der österreichischen Krankenkasse übernommen werden.